Krankengeldrechner Berechnen Sie Ihre Versorgungslücke

Berechnen
Bitte tragen Sie Ihr monatliches Brutto- und Nettoeinkommen ein (ganzzahlig)
Bestimmung der Beitragsbemessungsgrundlage
Als Grundlage für das gesetzliche Krankengeld dient der kleinste ermittelte Wert aus den folgenden Berechnungen. Die Berechnung erfolgt auf Basis der Einkommensangaben und ersetzt keine individuelle Beratung.
70% vom mtl. Bruttolohn
0
90% vom mtl. Nettolohn
0
70% der Beitragsbemessungsgrenze
0
Krankengeld der gesetzlichen Krankenkasse
Bemessungsgrundlage (siehe oben)
0
abzüglich Sozialversicherungsanteil (12,575%)*
0
Sie erhalten als Krankengeld:
0
* Der Sozialversicherungsanteil 2019 ergibt sich aus der Summe von: 9,3 % Renten-, 1,5 % Arbeitslosen- und 1,775 % Pflegepflichtversicherung für Kinderlose
Ihre Versorgungslücke
jetziges monatliches Netto
0
monatliches Krankengeld durch die GKV
0
Versorgungslücke monatlich
0
Benötigtes Krankentagegeld
0
Der Rechner ermittelt anhand einer Faustformel einen ungefähren Bedarf, der aufgrund individueller Gegebenheiten wie Kinder und Steuerklasse abweichen kann.
Details der errechneten Versicherungslücke
Weniger Details

Krankentagegeldversicherung DFV-KrankenGeld




Monatsbeitrag berechnen
DFV-KrankenGeld

TESTSIEGER

Krankentagegeld
ab dem 43. Tag

auch während
Kur, Reha oder Krankenhaus­aufenthalt

auch bei stufenweiser
Wiedereingliederung

  • keine Wartezeiten
DFV-KrankenGeld Plus

Krankentagegeld
ab dem 43. Tag

auch während
Kur, Reha oder Krankenhaus­aufenthalt

auch bei stufenweiser
Wiedereingliederung

  • keine Wartezeiten

Krankentagegeld bei Erkrankung eines Kindes

Krankentagegeld-Versicherung Leistungen im Überblick

DFV-KrankenGeld DFV-KrankenGeld Plus
Krankentagegeld

ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit

   
auch während Kur, Reha oder Kranken­haus­aufenthalt

Krankentagegeld während medizinisch notwendiger

  • ambulanter oder stationärer Kur
  • stationärer Sanatoriumsbehandlung
  • ambulanter oder stationärer Reha-Maßnahme
  • stationärer Heilbehandlung
   
Verdopplung des Krankentagegeldes nach Ende der Höchstbezugsdauer der GKV

Zusätzlich Verdopplung des vereinbarten Krankentagegeldes für max. 12 Monate

   
Krankentagegeld ab dem 43. Tag der AU auch bei stufenweiser Wiedereingliederung

Weiterzahlung des vereinbarten Krankentagegeldes bei stufenweiser Wiedereingliederung in die berufliche Tätigkeit

  • Arbeitnehmer max. 6 Monate
  • Selbstständige max. 6 Wochen
   
bis zur Rentenzahlung wegen Berufsunfähigkeit oder Erwerbsminderung

Weiterzahlung des vereinbarten Krankentagegeldes bei Eintritt von Berufsunfähigkeit oder Erwerbsminderung während einer Arbeitsunfähigkeit

1. - 3. Monat zu 100 %
4. - 6. Monat zu   50 %

   
bei Arbeitslosigkeit

max. 12 Monate

   
Krankentagegeld bei Erkrankung eines Kindes

das das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat

  • sofern kein Anspruch auf Zahlung durch Arbeitgeber oder GKV besteht
  • unabhängig von einer Karenzzeit
  max. 10 Tage je Versicherungsjahr
Geburtspauschale (einmalig)
  • für die Geburt eines Kindes der versicherten Person während der Vertragslaufzeit
  • unabhängig von einer Karenzzeit
12-faches Krankentagegeld 12-faches Krankentagegeld
Ihre Tarifwahl